Startseite Segeln diverse Themen Kontakt Impressum empfohlene Links Bilder Bücher Wandern Wichteln
www.staggl.eu
Webseite ist in Arbeit!
Letzte Aktualisierung: 05.03.2015
Heri’s kohlenhydratarmes Brot
Ich mache immer gleich drei Brote: Backrohr vorheizen, Umluft, 150 Grad 250g geschrotete Leinsamen 250g gemahlene Mandeln (oder gemahlene Walnüsse, Kürbiskerne...abwechseln!) 5 EL Hirsemehl (oder Heidenmehl) 5 EL Dinkelkleie (oder Buchweizenkleie) 2 EL Chiasamen 1 Sackerl Backpulver (Weinstein) 1 Sackerl Brotgewürz 2-3 KL Salz, etwas Kurkuma ( manchesmal 2 EL Sesam, 2 EL Amaranth) wenn zur Hand einen EL Flohsamenschalen - dann hält das Brot länger frisch! Dann nehme ich drei Formen (ich habe 2 längliche Kuchenbackformen und ein Herzerl - siehe Bild) Mit Butter einfetten und mit Brösel gut einstreuen. (Inzwischen habe ich Silikonformen gekauft! Diese einfach vor dem Füllen kalt ausspülen! Dadurch sind keine Butter und Brösel erforderlich!)   Dann in einer gloßen Schüssel 15 Eier, 2 Packerl  je 250g  Magertopfen, mixen. Die oben angeführte Mixtur mit dem Schneebesen einrühren. (ist eine recht klebrige Masse!) in den drei Formen verteilen, mit einem nassen Löffel verstreichen. Ich bestreue das Brot mit Sonnenblumenkerne. Ich wasche die Schüsseln aus - in diesen wenigen Minuten kann das Brot in der Form "gehen". Dann rein damit ins Backrohr, 50-55 Minuten bei 150 Grad Umluft. Gelegenheit für 50 Minuten auf dem Hometrainer! Das Brot auskühlen lassen und dann entweder  einfrieren oder in ein Leinentuch (Geschirrhangerl) einschlagen und in den Kühlschrank geben. Als Jausenbrot immer zuerst in eine Küchenrolle, erst dann in ein Sackerl/ eine Dose geben! Das Brot hat nur ca. 15% Kohlenhydrate, dafür aber 200% Ballaststoffe von einem Vollkornbrot. Viele Eiseiß und viel Omega 3 machen das Brot sehr wertig! Der Brennwert ist auf Grund der Nüsse allerdings doch recht hoch. Dadurch sättigt das Brot sehr gut und hält lange an! Etwa 50% unseres Gebäckbedarfes wird so gedeckt!
Kontakt: office@staggl.eu
Startseite